Fast ein halbes Jahr konnte Miriam Schönweiß (W15) aufgrund eines gebrochenen Fingers kein Stabhochsprung trainieren. In Leverkusen ging es dann nach nur wenigen Techniktrainingseinheiten direkt im ersten Wettkampf (der eigentlich nur als Training dienen sollte) über 2,20m. Dies war nicht nur persönliche Bestleistung und Vereinsrekord für sie, sondern bedeutete auch gleichzeitig die B-Norm für die Nordrhein Hallenmeisterschaften der Jugend für Anfang März!

Bei den Nordrhein Hallenmeisterschaften der U18 und Erwachsenen in Leverkusen gingen eine Woche zuvor auch zwei Athleten der SG Monheim an den Start. Louis Franz (mU18) sprintete über die 60m mit neuer persönlicher Bestleistung von 7,63s ins Halbfinale. Da er zum jüngeren Jahrgang der U18 gehört ist ihm diese Leistung umso höher anzurechnen. Im Halbfinale bestätigt er seine Zeit noch einmal mit 7,64s, muss sich aber um den Finaleinzug der teilweise deutlich älteren Konkurrenz geschlagen geben.
Ebenfalls für die Nordrhein Meisterschaften qualifiziert hatte sich Sebastian Thelen (Männer). Jedoch ging er mit einer Erkältung und zwei Wochen Trainingsausfall an den Start und kam nicht über die Vorläufe hinaus.